Messe Karlsruhe:  3250 Teilnehmer, 250 Messestände


Wenn jemand eine Messe (Reise) tut, so kann er was erzählen.

Abgeändert nach Matthias Claudius 



Ja, wir haben etwas zu erzählen: 

Wir waren "sichtbare Hauskirche".

Werbung und Einladungen waren nicht notwendig.

Die Atmosphäre - das Essen als Referenzrahmen - sprach für sich.
Bei der NETChurch saßen Leute noch am Tisch, wenn die Messe längst geschlossen war.

Danke Jesus!

Durch den benachbarten Messestand des  Weinguts Abthof der Winzerfamilie Koch
aus Hahnheim konnten wir auch guten Wein trinken.


Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen und Innenbereich

Bild könnte enthalten: Himmel und im Freien


Kennengelernt habe ich eine Hausgemeinde, die sich als "Männerabend" zum gemeinsamen Kochen 

und Essen trifft. Dazu ein guter Wein. Dafür muss man vmtl. auch keine Werbung machen.

Das ist moderne Gemeinde, ohne Stress, aber mit Freude und Freunden.



Unser Esstisch war ein Eyecatcher. Früher hieß das Hingucker.  Ein Passant sah den Tisch an. Ich sage nur: Hauskirche!

Er, wie ganz selbstverständlich: Ich bin auch in einer Hauskirche.


Außerdem war Prof. Dr. Jacob Thiessen, STH Basel, am Stand. Er war Prof. von Wolfgang Simson,

einem Vordenker bzgl. des Hauskirchentums in Deutschland.
.

Rechts oben im ersten Bild kann man ein Talar sehen. Selbiger ist für Hochzeiten und Beerdigungen gedacht.

Hauskirchen sind also nicht einfach nur Hauskreise, sondern selbständige Gemeinden und das fast

kostenfrei. Ein Netzwerk schützt dabei den theologischen Rahmen.

Öffentlichkeit können sie z.B. durch solche Messen und regionale gemeinsame 

öffentliche Gottesdienste erzielen.


Zwei befreundete Organisationen, die "Heidelberg-Institute" und die "Gesellschaft für 

Wirtschaftswissenschaften und Ethik e.V.", waren unsere direkten Nachbarn.

So manches Gespräch dieser Organisationen fand an unserem Tisch statt.


Die Zeit für Hauskirchen in Deutschland ist noch nicht ganz reif.

Aber, unser Stand war sehr gut besucht und man nahm eine eindeutige Entwicklung war.

Der Herr Jesus führt seine Gemeinde. Seine Gemeinde wird nicht untergehen.

Der äußere Rahmen kann sich sehr wohl ändern.


Euer / Ihr Karl J. Möckel



Gemeinsamer MesseStand der NETChurch und ihrem Sponsor der Fa. recta.via - Immobilienmanagement

28.Febr. bis 2. März 2019 in Karlsruhe / Messegelände

www.kcf.de

www.recta-via.de

www.weingut-abthof.de